ONGAKU MUSIK / KLANG ELEKTRONIK / PLAYHOUSE
DEUTSCH/ENGLISH
Zurück

Villalobos: Biographie

Ricardo Villalobos stammt aus Chile. Sein Vater ist gebürtiger Chilene, seine Mutter ist Deutsche.

Der Militärputsch in den 70ern zwang die Familie Villalobos mit ihrem damals dreijährigen Sohn das Land zu verlassen und nach Deutschland auszuwandern. In der Nähe von Darmstadt hat sich die Familie dann niedergelassen. Praktisch war die Nähe zum Frankfurter Flughafen, hier haben beide Eltern gearbeitet. Das Reisen war für Ricardo daher von klein auf etwas natürliches, selbstverständliches. Ebenso normal und wichtig war die Musik: Als kleiner Junge hat er viel südamerikanische Folklore und Salsa gehört, später kam Rockmusik dazu, die er bei seinem Vater aufschnappte. Im Alter von etwa neun Jahren, folgte eine heftige ABBA-Phase - Ricardo war total verknallt in Agnetha. Sein Vater war ihm wichtiges Vorbild und Mentor, gerade auch in musikalischer Hinsicht, denn über seinen Vater erhielt er eine breitgefächerte musikalische Vorprägung. Er war es auch, der ihn erstmals mit den elektronischen Klängen von Bands wie Tangerine Dream und Kraftwerk bekannt machte. Vater und Sohn hatten so etwas wie einen Pakt - die beiden liebten es zusammen richtig laute Musik zu hören und hatten ihren Spaß - zum Leidwesen der Mutter, die sich immer vergeblich über die Lautstärke beschwerte.

Chilenische Freunde, die eine Konzertagentur betrieben und Partys organisierten, ››
Biographie / Releases / Diskographie
 
  Seite: 1 2 3 4 5 6 weiter ›